Sonntag, 4. Januar 2015

Benedetto : ein Porträt in Glas, ein Fundstück

Bei Benoit-et-moi haben wir diesen schönen Beitrag gefunden. Hier das Original :   klicken
ursprünglich stammt die Information von hier:    klicken

"Ein Porträt von Benedetto in Glas"

für eine römische Kirche vom österreichischen Künstler Hans Weyringer verwirklicht.

Bildquelle: Screenshot von hier

Aus dem "Kurier" vom 13.12. 2014:
"Der Maler und Bildhauer Hans Weyringer hatte die große Ehre, ein Werk für eine Renaissance-Kirche in Rom zu schaffen und hat Benedikt während einer 50-minütigen Sitzung porträtiert.

Der 65 jährigen Künstler hat ein Glasfenster mit dem Porträt Papst Benedikts XVI für die Kirche Santa Maria dell´ Anima (die Kirche der Deutschen in Rom) angefertigt. In der Sakristei stehen die Büsten von 6 Päpsten deutscher Sprache, der letzte in der Reihe war Hadrian VI. Es gab keinen Platz für eine Büste von Benedetto. in der Art wie sie Xaver Brandmayer, der Rektor von Santa Maria dell´Anima bei Weyninger in Auftrag gegeben hatte, deshalb beauftragte er als Mitglied der Bruderschaft den Künstler damit, eine Alternative zu finden.

Dieser schlug dann vor, ein Porträt für ein Glasfenster anzufertigen, dessen farbiges Licht in die Kirche fällt, aber Weyringer hat diesen Auftrag nur unter der Bedingung angenommen, dass er Benedikt bei einer persönlichen Begegnung zeichnen konnte. Es hat Monate gedauert, bis der Brief, der ihm die Gewährung einer Audienz verkündete, im November 2013 ankam.

Diese Begegnung fand dann am 12. Mai 2014 im Kloster in dem Benedikt im Vatican lebt, statt,
"Er strahlt eine unglaubliche Liebenswürdigkeit und Intelligenz aus. Die Chemie zwischen uns stimmte sofort"- sagte Weyringer. Die Begegnung war ein Jahrhundertereignis für ihn. Er hat 50 Minuten mit seinem Skizzenblock dem ehemaligen Papst gegenüber gesessen. Sie sprachen über die Kunst und Benedikt gab zu, selbst ziemlich modern zu sein, berichtet Weyringer: er sagte, die Kirche sei noch zu sehr im Barock verhaftet und dass er moderne Kunst sehr schätzt.

Papst Benedikt hat nicht an der offiziellen Einweihung des Fensters im Oktober teilgenommen. Aber man hat ihm ein Bild des Fensters geschickt und er war hingerissen.
Hier mehr infos zum Fenster: klicken
Das 3 Meter breite Fenster zeigt Benedikt XVI in zwei Posen: die erste mit einer weißen Taube auf der Zentral-Loggia des Petersdomes nach seiner Wahl zum Papst 2005. Das zweite dagegen zeigt Joseph Ratzinger als Individuum, und nicht mehr als öffentliche Person, für dieses Porträt hat sich Weyringer nach Rom zum Emeritus begeben: "ich wollte eine persönliche Begegnung, weil ich nur so die Persönlichkeit, die ich porträtieren soll, spüren kann. Während der Sitzung, die 3 mal länger dauerte als die vorgesehenen 15 Minuten, im Kloster Mater Ecclesiae haben sie über den Glauben, die Kirche und die Kunst gesprochen, am Ende hat Weyringer die ersten Skizzen angefertigt.
Für das 400 kg schwere Fenster hat der Künstler mit einer Gruppe von Spezialisten zusammen gearbeitet. Jeder Handgriff mußte separat ausgeführt, jede Farblage separat aufgetragen werden. Der Charme des Werkes resultiert aus dieser Kombination verschiedener Stile und Techniken.


Quellen: benoît-et-moi, Kurier, facebook Papst Benedikt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.