Samstag, 26. März 2016

Hinabgestiegen in das Reich des Todes

Gefunden bei rorate caeli- Ausschnitt aus einer Oster-Predigt des Hl. Johannes Chrysostomos     
Κατηχητικὸς εἰς τὸ Ἅγιον Πάσχα . Hier geht´s zum Original: klicken .  Dank dafür!
Descendit ad inferos, aber die Hölle hatte keine Freude daran.

                      Karsamstag: ...descendit ad inferos...

"Dadurch, daß Er in die Hölle hinabstieg machte Er die Hölle zu einer Gefangenen.
Es erbitterte sie, als sie von seinem Fleisch kostete. Und Jesaja -der das voraussagte, rief "Die Hölle"-so sagte er- "war erbittert, als sie Dir in den unteren Regionen begegnete. Sie war erbittert, weil sie abgeschafft war. sie war erbittert, weil sie verspottet wurde. Sie war erbittert weil sie geschlagen war. Sie war erbittert, weil sie gestürzt wurde. Sie war erbittert, weil sie mit Ketten gefesselt wurde. 
Sie nahm einen Körper und begegnete Gott von Angesicht zu Angesicht. Sie nahm die Erde und begegnete dem Himmel. Sie nahm das Sichtbare und fiel über das Unsichtbare."
Hl. Johannes Chrysostomos, sermo catecheticus in Pascha
Quelle: rorate caeli
           
                                           OH TOD, WO IST DEIN STACHEL ...

                     

                         Wo ist Tod dein Sieg?
                         Wo ist Tod dein Stachel?
                         (1Kor. 15,55)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.