Montag, 21. März 2016

Kardinal Kasper ist nicht glaubwürdig,

befindet Father R. Blake aus Brighton auf seinem marymagdalenblog, wir können ihm da nur zustimmen.
Hier geht´s zum Original:  klicken, in dem er als allerhärtesten Klartext spricht, aber weil er ein Priester ist, geben wir ihm das Wort.

                           
                      "KASPER IST NICHT GLAUBWÜRDIG"

 "Kardinal Kasper sagte- als er über das der außerordentlichen und ordentlichen Synode folgende Dokument sprach, das der Papst unterzeichnen wird: "Das wird der erste Schritt einer Reform sein, die die Kirche nach 1700 Jahren eine Seite umblättern lassen wird."
Ich finde das sehr beunruhigend. Wenn ich ihn ernst nehmen würde, würde ich beginnen zu packen, aber ich verstehe einfach nicht, was Kasper für konsistent mit dem katholischen Glauben hält,
Das stinkt eher nach protestantischem Bruch.


Aber ich nehme das nicht ernst, weil sogar in einer zunehmend von einem Karrieristenklerus dominierten Kirche, mit Spin-Doktoren und Medienmanipulation, gar nicht zu sprechen vom Einfluss reicher und mächtiger Lobbyisten, ein notorischer rassistischer Lügner wie Kasper einfach kein glaubwürdiger Zeuge ist.

Das Unglück dabei ist, daß sein  Unglaube die Glaubwürdigkeit der Kirche vergiftet."

Fr. Ray Blake

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.