Samstag, 7. Oktober 2017

Father Hunwicke spricht.....

auf liturgicalnotes zum "Tag Unserer Hl. Frau der Siege."
Hier geht´s zum Original:  klicken


                   "UNSERE LIEBE FRAU DER SIEGE"
Was für ein Titel: Unsere Liebe Frau der Siege. So sehr westlich katholisch; so gegenreformatorisch, so barock, so sehr mit dem Duft des triumphalistischen Anglo-Katholizismus der 20er-und 30-er Jahre. Als ich Studienanfänger war, war die Kirche St.Paul up Walton Street, noch eine Kirche und besaß eine prachtvolle Statue unserer Lieben Frau der Siege.
Sie können sich nicht vorstellen, daß Byzantinische Christen der Theotokos einen solchen Titel geben würden, oder....?

Gut, natürlich taten sie das. Einer dieser Griechen schrieb eine Hymne an Maria als die "hypermachos strategos" mit "aprormakethon kratos" (Beschützender Stratege mit unwiderstehlicher Kraft).
Hatten die Orthodoxen Hymnen, Antike und Moderne, würden Sie darin wahrscheinlich eine Paraphrase des Hymnos Akathistos finden: "steht auf, steht auf für Maria."
Oder meine Phantasie etwas weiter führend- stellen Sie sich eine Art orthodoxe Sabin Baring Gould vor, die "vorwärts christliche Soldaten, marschiert wie in den Krieg" mit dem Kleid Mariens, das vorangeht.

Osten und Westen mögen unterschiedliche Kleidung tragen, aber ihre Wirklichkeit ist oft so unheimlich ähnlich ist. Weil -natürlich- der  Titel "Unsere Liebe Frau der Siege" genau so wie der Akathistos Hymnos militärische Assoziationen.
Dieser große Papst Pius V hat das Fest Unserer Frau der Siege etabliert, um den Triumph der zu Christlichen Waffen bei der Schlacht von Lepanto am 7.Oktober 1571, einem Sieg der durch zahllose Rosenkränze gewonnen wurde,die durch die Hände der Rosenkranzbruderschaften rin Westeuropa rasselten. Sie flehten um die Sicherheit der Christenheit gegen die eindringenden Türken an.
Gregor XIII benannte das Fest kleinherzig in "Fest des Rosenkranzes" um und verschob es auf den ersten Sonntag im Oktober (nur einen Steinwurf vom Fest des Schützendes Kleide der Gottesmutter in manchen Byzantinischen Kalendern entfernt), wo es bis zu Reform des Hl. Pius X blieb.

Aber keinem Prediger könnte verboten werden, morgen über Unsere Liebe Frau von den Siegen zu predigen, oder?

Schließlich wird ihr Unbeflecktes Herz siegen."

Quelle: liturgicalnotes, Fr. J.Hunwicke


 






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.