Mittwoch, 6. Dezember 2017

Father Hunwicke spricht

wie immer Klartext
Hier geht´s zum Original: klicken


"IST ER IMMER NOCH PAPST?"
Ich sympathisiere mit dem lieben alten Laienvolk, das sich fragt, ob PF mit der grotesken Veröffentlichung eines gewissen Briefes in den Acta Apostolicae Sedis schließlich eine gewisse Grenze überschritten hat und wegen manifester Häresie den Stuhl Petri verloren hat.
Die Antwort ist
1. Nein
2. Nein und
3. Nein

Um kanonische Konsequenzen formaler Häresie zu erleiden, wären formale kanonische Prozeduren einschließlich formaler Beharrlichkeit nach formaler Warnung nötig.

Es gibt keinen Ort, an dem man ein Do It Yourself  "Setz-den-Papst-ab"-Kit kaufen kann.

Wenn Gott mich bis morgen früh verschont, werde ich wie immer "una sum cum famulo tuo papa nostro Francisco" im Te igitur sagen und wie immer den Kopf neigen.

Sedisvacantische Kommentare werden- Sie erinnern sich-. auf diesen blog nicht zugelassen.

Gerede darüber, daß PF nicht länger Papst ist, ist ein leichter Ausweg aus einem schrecklichen Problem. Es ist eine charakteristische Versuchung des Feindes. Man muß realisieren, daß der Feind zur Zeit schrecklich aktiv ist.

Ich bitte Sie im Heiligen Namen unseres Erlösers, das zu vergessen."

Quelle: liturgicalnotes, Fr.J.Hunwicke

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.