Samstag, 9. Dezember 2017

Father Hunwicke spricht....

Father John Hunwicke ist über den Mißbrauch der Hymne an die Hl. Jungfrau zum Lobpreis einer Politikerin empört und drückt das dementsprechend klar aus.
Hier geht´s zum Original: klicken


"LITANEI FÜR EINE LADY"

"Stella orientalis
Fulgidum lumen
Libertatis propugnatrix invicta
Exemplum fortitudinis"

..... nein, gut geraten, aber falsch. Das ist keine kürzlich entdeckte mittelalterliche Litanei für die Theotokos. Nur einige der Sätze, die veschwenderisch an dieser Universität vom Herrn Redner Jenkyns und my lord Kanzler über Aung San Suu Kyi ausgeschüttet wurden, bei der hochemotionalen Gelegenheit, als ihr der Doktor honoris causa für Zivilrecht verliehen wurde.

Sie scheint bei der Unterrichtung ihres eigenen Militärs in Zivilrecht nicht so erfolgreich gewesen zu sein. Deshalb hier mein Vorschlag, wie sie den burmesischen Flüchtlingen, die nach Bengalen geflohen sind,  in ihrer schwierigen Lagen beistehen kann. Alle Institutionen, die Aung San Suu Kyi mit Ehren überschüttet haben- von den exquisiten Höhen der Universität Oxford bis hin zu jenen  lächerlichen Idioten des  Nobelpreis-Komitées alle mit je 5 Millionen Pfund zu belangen.

Als Buße dafür, die Vorrechte der Mutter Gottes verletzt zu haben.

Quelle: liturgicalnotes, Fr. J. Hunwicke

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.