Mittwoch, 6. Juni 2018

Fundstück

Gefunden in der "Tagespost": -in einem Interview äußert sich der Fuldaer Bischof  H.J.Algermissen unter dem Titel:
"BISCHOF ALGERMISSEN: KIRCHE DARF NICHT UM JEDEN PREIS MODERN SEIN."
zur aktuellen Lage der Kirche.
Hier geht´s zum Fundstück:
klicken

Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen sieht ein Problem der katholischen Kirche im 21. Jarhundert darin, dass viele Gläubige nicht den Mut hätten, zur Kirche zu stehen und 

sich zu ihrem Glauben zu bekennen. „Es gibt eine weit verbreitete Form von Feigheit“, so Algermissen im Gespräch mit der „Tagespost“, in dem er auf die Herausforderungen der Zukunft eingeht, aber auch auf seine Amtszeit als Bischof zurückblickt. „Man will um jeden Preis modern sein und schämt sich für das katholische Proprium“, kritisiert der  Fuldaer Oberhirte. Das katholische Profil dürfe jedoch nicht der Beliebigkeit weichen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.