Montag, 8. März 2021

Das Martyrium der KInder...was Doha Sabah Abdallah dem Papst erzählte.

Sandro Magister veröffentlicht bei Settimo Cielo, was eine Irakerin dem Papst über das berichtete, was sie 2014 in Baghdede-Qaraqosh erlebte.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"DAS MARTYRIUM DIESER DREI ENGEL..." AUS DEM TAGEBUCH DER PAPST-REISE IN DEN IRAK" 

Es ist der Morgen des Sonntags, 7. März, Papst Franziskus ist gerade in Qaraqosh eingetroffen, der größten christlichen Stadt auf der Ebene von Niniveh, die im August 2014 von den Milizen des Islamischen Staates erobert wurde und ein Symbol für das Martyrium dieser Bevölkerung ist. 

In der wiederaufgebauten Kirche der Unbefleckten Empfängnis hört der Papst die Geschichte einer Frau, die aus Qaraqosh floh und nach der Niederlage von ISIS in die Stadt zurückkehrte.

Es ist die Frau auf dem Foto und hier ihre aus dem Arabischen übersetzten Worte:  
Foto (s. Original) 

"IHR MARTYRIUM HAT DIE GANZE STADT GERETTET"

 "Ich bin Doha Sabah Abdallah aus Baghdede Qaraqosh, ich erzähle Ihnen, was ich überlebt habe und noch erlebe: von der Gnade der Hoffnung, die ich empfangen habe.

Am Morgen des 6. August 2014 wurde die Stadt Baghdede durch den Lärm von Bomben geweckt. Wir wußten alle, daß ISIS uns angriff und daß ISIS drei Wochen vorher in die Dörfer und Städte der Yeziden eingedrungen war-und sie grausam behandelt hatte. Deshalb flohen wir aus der Stadt und verließen unserer Häuser. Aber nach zwei oder drei Tagen kehrten wir zurück - gestärkt durch unseren starken Glauben und mit der Überzeugung, daß wir als Christen zum Martyrium bereit waren. 

An diesem Morgen waren wir mit den üblichen Dingen beschäftigt und die Kinder spielten vor den Häusern, als etwas passierte, was uns zwang hinauszugehen. Ich hörte eine Mörsergranate und rannte aus dem Haus. Die Stimmen der Kinder verstummten, während das Schreien der Erwachsenen lauter wurde. Sie informierten mich vom Tod meines Sohnes und seines Cousins und des jungen Nachbarn, der sich auf seine Hochzeit vorbereitete. 

Das Martyrium dieser drei Engel war eine kalre Warnung: hätte es die nicht gegeben, wären die Leute von Baghdede geblieben und unausweichlich in die Hände von ISIS gefallen. Das Martyrium dieser Drei hat die ganze Stadt gerettet. 

Es fällt mir nicht leicht, die Realität zu akzeptieren, weil die menschliche Natur oft die Stimme des Geistes überlagert. Unsere Stärke jedoch kommt mit der Sicherheit unseres Glaubens an die Auferstehung, die Quelle der Hoffnung.

Mein Glaube sagt mir, daß meine Kinder in den Armen Jesu Christi, unseres Herrn, sind. Und wir, die Überlebenden, versuchen dem Aggressor zu vergeben, weil unser Herr Jesus seinen Henkern vergab. Indem wir ihn in unserem Leiden nachahmen, bezeugen wir, daß Liebe stärker ist als alles." 

Quelle: S. Magister, Settimo Cielo

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.