Montag, 12. November 2012

Der Hl. Vater und die Alten

Heute ab 11:00 Uhr besuchte der Hl. Vater ein Altenheim der Gemeinde Sant´ Egidio am Gianicolo, die Casa "Viva gli Anziani "
Einige der Bewohner hatten ihn privat zu diesem Besuch eingeladen.
Bevor ihm einzelne von ihnen vorgestellt wurden, er Einzelne in ihren Zimmern und Mini-apartments aufsuchte und am gemeinsamen Mittagessen teilnahm, hielt er eine an sie und an das Pflege-und Betreuungspersonal gerichtete Rede:

" Ich komme zu Euch als Bischof von Rom aber auch als alter Mann, der seine Altersgenossen besucht. Überflüssig zu sagen, daß ich die Schwierigkeiten, Probleme und Grenzen des Altseins gut kenne und daß ich weiß, daß diese Probleme für viele noch durch die Wirtschaftskrise verschlimmert werden. (.....)
Man darf sich nicht zum Gefangenen der Traurigkeit machen lassen ( über die Probleme, über Vergangenes etc).
Ich möchte Euch sagen, es ist schön, alt zu sein. Es ist schön, zu leben-auch mit einigen Begrenzungen. Ein Langes Leben ist Segen Gottes, ein Geschenk, das man wertschätzen muß - auch entgegen einer Gesellschaft, die von der Logik der Effizienz und des Profites geleitet wird, die diese Gabe nicht annimmt und die Alten als nutzlos und unproduktiv zurückweist. (....)



Der Wert einer Gesellschaft bemißt sich auch daran, wie sie ihre Alten behandelt....
Man muß seine Hilfsbedürftigkeit nicht verbergen, sie ist in dieser Lebensphase auch ein Weg, die Liebe der anderen zu erfahren. Niemand kann alleine und ohne Hilfe leben. Der Mensch ist ein Beziehungswesen."
Die Alten seien auch in Leid und Krankheit ein Reichtum für die Gesellschaft, das habe der selige Papst Johannes Paul II exemplarisch gezeigt.



"Und ich sehe mit Freude," so fuhr er fort " daß in diesem Haus die, die helfen und die, denen geholfen wird, eine einzige Familie bilden, deren Lebenselixier die Liebe ist. (....)
Werdet Fürsprecher bei Gott, betet glaubend und ausdauernd. Betet für die Kirche, für mich und die Bedürfnisse der Welt und der Armen und den Frieden.
Ich möchte heute das Wohl der Kirche und den Frieden in der Welt Euren Gebeten anvertrauen.
Der Papst liebt Euch " so schloß der Hl. Vater " und zählt auf Euch.
Fühlt Euch von Gott geliebt und tragt in diese unsere so individualisierte und auf Effektivität ausgerichtete Gesellschaft einen Strahl der Liebe Gottes.
Gott sei immer mit euch und mit denen, die euch mit ihrer Liebe und Hilfe unterstützen."

Quelle Radio Vaticana

Abschließend sagte der Hl. Vater: "Ich komme verjüngt und gestärkt von diesem Besuch zurück."

Mittlerweile gibt es ein Video vom Besuch des Bischofs von Rom im Haus "Viva gli Anziani"


Link zum RAI-Video und auch die RAI hat in den 13:00 Nachrichten berichtet

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.