Dienstag, 13. November 2012

Der Gesandte des Papstes- zurück aus dem Libanon

Der päpstliche Legat, Kardinal Sarah, ist von seiner Mission im Libanon nach Rom zurückgekehrt.
In Beirut traf er mit den Vertretern von 20 caritativen katholischen Einrichtungen zusammen, die im Libanon, Syrien, Jordanien, der Türkei und im Irak operieren.
Gemeinsam wurde ausgearbeitet, wie die 1 Million $ , die der Hl. Vater für die Unterstützung der Syrischen Flüchtlinge gab, verwendet werden sollen.
Kardinal Sarah wurde vom libanesischen Präsidenten empfangen, der in dieser Mission die Fortsetzung des Papstbesuches im Libanon sieht und wie die Kirche Libanons auch- sehr zufrieden war über die Hilfe aus Rom.
In einem Interview fragte Radio Vatican den Kardinal u.a.:
"Eminenz, was hat Sie am meisten beeindruckt?"
Kard.Sarah:
"Die Flüchtlingslager, ohne Wasser, ohne Licht, ohne sanitäre Einrichtungen. Die syrischen Bewohner der Lager sind größtenteils Frauen und Kinder.
Es hat mich wirklich tief berührt, als eine Frau mit einem 4-Monate alten Kind mich anflehte: "nehmen Sie es, nehmen Sie es !"  um es aus dieser Situation zu retten.
Da war eine andere Frau, Muslima, tief verschleiert, die unsere Hilfe erbat.
Als sie diese erhielt, weinte sie. Wir fragten sie , warum sie weine und sie antwortete: " Sie haben mich wie ein menschliches Wesen behandelt, so habe ich meine Würde wiedergefunden, die ich in meiner Religionsgemeinschaft niemals finden konnte."
Berührt zeigte sich der Kardinal auch von davon, daß auch Moslems von der Art beeindruckt waren, wie die Kirche jedes menschliche Wesen, das bedürftig ist, behandelt

Quelle Radio Vaticana

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.