Montag, 10. Dezember 2012

wir waren dabei.....

Wie wir vorab "gemeldet" hatten, war die Beibootbesatzung zu (eher spirituellen) "Überholungsarbeiten in der heimatlichen "Werft"- in Rom und hat an allem teilgenommen, was ihr irgend möglich war-einschließlich stundenlangen Stehens in winterlicher Kälte (Samstag) oder ebensolangen Gehens durch strömenden Regen- zunächst ohne Schirm- (Freitag). Das wurde aber nur am Rande wahrgenommen -das Schöne, da muß ich die wunderbaren Messen erwähnen- entlockten uns immer den selben Seufzer : schööööön! Und heute können wir sagen:

Wir waren dabei
am Tag Mariae Empfängnis auf der Piazza di Spagna.
Der Hl. Vater wurde vor der Spanischen Botschaft beim Hl. Stuhl vom Kardinal-Vikar Roms Agostini Vallini, dem Bürgermeister G.Alemanno, dem Botschafter Eduard G.S. de Buruaga und den Gesängen der Capella Sistina empfangen.
Die Ehrungen der Hl. Jungfrau hatten um Mitternacht mit einer Prozession aus der Kirche Santa Maria delle Fratte begonnen. In der ersten Morgendämmerung brachten als Erste die römischen Feuerwehrleute- die Vigili di Fuoco- ihren Blumengruß, das taten dann noch unter vielen anderen der Großmeister des Malteser Ordens, das Gendarmerie-Corps des Vaticans, die römischen Mitglieder der "Legio Mariae".

                         




Bei dieser Gelegenheit hatte auch das neue Gefährt seinen ersten öffentlichen  und sehr eindrucksvollen "Auftritt". Von seiner Funktionalität und Raffinesse konnten wir uns aus nächster Nähe argusäugig überzeugen.

          



auch hier waren wir als Zeugen zugegen und haben den Worten des Hl. Vaters beim Angelus am 8.12.12 gelauscht.


           



                               

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.