Montag, 23. Februar 2015

Reisetips für Rom. Speziell für Touristen aus dem Mittleren Osten

Die Römer sind seit der Antike gewohnt, daß irgendwelche Barbarenstämme mit Eroberung drohen, sich teilweise auch völkerwandernd auf den Weg machen und ante portas herumstehen.
Deshalb reagieren sie auf die Ankündigung der sich reiselustig gebenden zeitgenössischen Barbarentruppe der ISIS-Berufskiller auch gelassen. (Nicht so wie bei uns zu Lande hysterisch zwischen vorauseilenden Beteuerungen, daß er Islam samt seinem -ismus zu D gehöre und gebetsmühlenartigen Proklamationen des Multikultitums -oszillierend)
In Tweets und e-mails geben die Römer den Besuchern in spe Tips, worauf sie bei ihrer Anreise achten sollten.
Das geht von den Warnhinweisen über die ständigen Staus auf der Ringautobahn um Rom, die jegliches Ankommen verhindern würden, über den Rat, nicht die Bahn zu benutzen, weil die immer Verspätung habe, zu Tips zum Immobilienerwerb im historischen Zentrum.
Es sei allerdings nicht klar, ob die ISIS-Reiseplaner mit Rom wirklich Rom meinten, oder aber vielleicht die Türkei, den Westen als Ganzes, oder was auch immer. Diese Einschränkung zeugt vom römischen Realitätssinn.
Wenn aber doch, so sagen sie: "Zu spät. Italien wird bereits durch unsere eigene Regierung zerstört"  und in Anspielung auf die vandalisierenden, randalierenden Feyenoord-Rotterdam-Fans. die nach einem Fußballspiel eine Spur der Zerstörung in der Ewigen Stadt hinterließen: "Leider sind die Feyenoord-Fans vor euch da gewesen."
Nachzulesen in der Washington Post, die über diesen Spott der Römer -den sie seit altersher lieben-berichtete.   klicken

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.