Samstag, 28. November 2015

Fundstück

In der deutschen Ausgabe der CNA  äußert sich ein afrikanischer Katholik, der in Deutschland lebende, aus Kamerun stammende Arzt, Philippe Mirko  im Interview zu den bei katholisch.de verbreiteten Afrika-Vorstellungen und der Kritik an der afrikanischen Kirche und Kardinal Sarah des Herrn Odendahl und somit der DBK. Seinem Vorschlag, nur über Dinge zu sprechen, von denen man etwas versteht, kann man sich nur anschließen.

"Großes Aufsehen – und stellenweise Empörung – hat ein Kommentar der Kolumne “Standpunkt” auf dem Portal der katholischen Kirche in Deutschland erregt. Ausgelöst offenbar durch die Kritik von Papst Franziskus an den deutschen Bischöfen, kommentiert der Journalist Björn Odendahl mit scharfen Worten den Papst und den Glauben in Afrika anlässlich dessen Reise nach Kenia, Uganda und in die Zentralfrikanische Republik......"
weiterlesen - lohnt sich- im Originalbeitrag von CNA:  klicken  
Titel des Beitrages:
         "DIE AFRIKANISCHE KIRCHE MUSS NICHT VERÄNDERT WERDEN:"
Quelle. CNA, via Twitter


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.