Montag, 7. August 2017

Ars Celebrandi

wenn nicht im Zentrum- dann müssen halt andere einspringen. Polonia semper fidelis.

          


Ars Celebrandi - der größte Kongress für Traditionelle Liturgie in Polen und Osteuropa- hat zum vierten mal im Schrein Unserere Lieben Frau von Lichén stattgefunden. Mehr als 40 Polnische Priester, die in ihrem Heimatland und vielen anderen Ländern der Welt (einschl. Südkorea, USA, Lettland, Deutschland und Österreich) haben gelernt die Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus zu zelebrieren und 10 von ihnen ihre erste Tridentinische Messe.  Mehr als 100 Laien wurden als Meßdiener am Altar oder in liturgischem Gesang (Gregorianisch und Renaissance-Polyphonie) unterrichtet. (....)
Organisiert wurden die Workshops von Una Voce Polonia unter der Ehren-Schirmherrschaft von Bischof Wieslaw Mering.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.