Samstag, 7. Oktober 2017

Professor Seifert wehrt sich.

Vox Cantoris hat die Verteidigungsrede von Professor Seifert veröffenlticht.
Hier geht´s zum Original:   klicken

"PROFESSOR SEIFERT ZUR VERFOLGUNG GLÄUBIGER KATHOLIKEN DURCH DIE KIRCHE BERGOGLIOS"

"Aus diesem Grund fand ich es - auf den Rat eines sehr heiligen und brillanten Kardinal der Katholischen Kirche hin- angemessen, die bischöflichen Schläge ins Gesicht, weil ich die Wahrheit gesagt und Fragen von größter Wichtigkeit für die Kirche gestellt habe, demütig und schweigend hinzunehmen.
Statt dessen habe ich mich entschlossen, gegen Fehlinterpretationen der Wahrheit und gegen Ungerechtigkeiten  sowohl durch eine kirchliche als auch eine juristische Aktion zu wehren.
In der Kirche soll die Macht nicht über die Vernunft dominieren.
Schwerwiegende Beschädigung und falsche Beschuldigungen können nicht einfach akzeptiert werden, nicht in einem Fall, und nicht in vielen anderen Fällen von Verfolgung Katholischer Gläubiger im Namen einer Pseudo-Inquisition."
Prof. Josef Seifert

Dazu hat er bei Firstthings einen weiteren Artikel "Die Verfolgung der Rechtgläubigkeit" veröffentlicht.

Quelle: Vox  Cantoris, Prof. J. Seifert

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.