Mittwoch, 27. Dezember 2017

Fundstück

Prälat Imkamp bringt die alle Jahre wiederkehrenden Einwände gegen Weihnachtsbräuche und die diesjährige Kritik an der Gestaltung der Krippe auf dem Petersplatz auf den Punkt. Das tut er im Feuilleton der Tagespost
Hier geht´s zum Original:  klicken

Titel des lesenswerten Fundstücks:

 "Mein Tagesposting: Weihnachtsleiche am „Tussibaum“?"

und über den ersten Märtyrer, den Hl. Stephanus, dessen Gedenktag wir gestern gefeiert haben: 

"Sein gewaltsamer Tod ist tatsächlich ein Kollateralschaden des frühen interreligiösen Dialogs, der damals noch als Mission verstanden wurde. „Missionarisch Kirche sein“ ist zwar „in“, erschöpft sich heute aber zumeist in interreligiösen Dialogforen und binnenkirchlicher Hektik. Die Inkarnation, die Fleischwerdung Gottes, wird dabei häufig sorgfältig beschwiegen; ist sie doch für viele Dialogpartner schlechthin Gotteslästerung."

Quelle: Tagespost, Prälat Imkamp

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.