Donnerstag, 7. Dezember 2017

Fundstück

angesichts der obwaltenden Hysterie.
"Reise nach Jerusalem" von Marco Gallina. Eine kleine Auffrischungslektion in Sachen Geschichte Jerusalems. Gefunden auf dem Löwenblog via twitter: klicken

Hier ein Ausschnitt:

"Der grobe Abriss der Stadtgeschichte sollte jedoch veranschaulichen, dass der jüdische Anspruch nicht von ungefähr kommt. Anders als die UNESCO behauptet, gibt es sehr wohl einige Belege für eine kontinuierliche Verbindung zwischen Jerusalem und dem jüdischen Volk. Es ist überflüssig, hier über König David, Salomos Tempel oder der Geschichte Judas zu fabulieren; eher ist es beschämend, dass solches Kinderwissen heute genannt werden muss, weil eine Melange aus Unwissen und politischer Agenda jeden klaren Blick auf die historisch-politische Lage verwässert....."

Quelle. Marco Gallina, Löwenblog

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.