Donnerstag, 22. März 2018

Msgr. Viganò tritt als Präfekt zurück und wird Assessor des Sekretariates für Kommunkation

Marco Tosatti kommentiert bei Stilum Curiae den Briefwechsel zwischen Msgr. Viganò und Papst Franziskus -rund um den Rücktritt des Präfekten des Sekretariates für Kommunikation.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"VIGANÓ IST ALS PRÄFEKT ZURÜCKGETRETEN. DER PAPST ERNENNT IHN ZUM ASSESSOR. DIE BEIDEN BRIEFE."

"Am Ende ist der Präfekt des Sekretariates für die kommunikation zurückgetreten- in Folge des mit dem Brief Benedikts XVI verbundenen Skandals.
In einem Brief an den amtierenden Pontifex schreibt Msgr. Viganò :

"Heiliger Vater,
in diesen letzten Tagen haben sich viele Kontroversen rund um meine Arbeit gegeben, die jenseits meiner Absicht die komplexe und großartige Reformarbeit destabilisieren, die Sie mir im Juni 2015 anvertraut haben und die jetzt Dank des Beitrags vieler Leute - begonnen beim Personal- jetzt auf der letzten Strecke zuende bringen.
Ich danke Ihnen für die väterliche und ausgewogene Begleitung, ddie sie mit in dieser Zeit großzügig gewährt haben und für die erneute Wertschätzung, die Sie auch bei unserem letzten Treffen entgegengebracht haben.
Wegen der Menschen, die im Laufe der Jahre mit mir zusammen gearbeitet haben und um zu vermeiden auf irgendeine Weise das verzögern. beschädigen oder blockieren, was bereits durch die Motu Proprio und vor allem aus Liebe zur Kirche und zu Ihnen Heiliger Vater aufgebaut wurde, bitte ich Sie meinen Wunsch zu akzeptieren, mich entfernen zu dürfen und wenn Sie es wünschen,.bereit für eine andere Zusammenarbeit."


Der Pontifex antwortete:

"Reverendissimo Monsignore
Nach unseren letzten Treffen und nachdem ich lange Zeit gegrübelt und aufmerksam das Motiv für Ihre Bitte, bei der Verantwortung für die Leitung des Dikasteriums fürKOmmunikation einen "Schritt zurück zu machen"  abgewogen habe, akzeptiere ich Ihre Enscheidung und nehme - nicht ohne einiges Bedauern- Ihren Rücktritt als Präfekt an. Ich bitte Sie im Dikasterium zu bleiben und ernenne Sie zum Assessor für das Dikasterium für Kommunikation, um dem neuen Präfekten bei der Verwirklichung des vom Kardinalsrates gewünschten und von mir unterstützten und  regelmäßig freigegeben Reformprojektes-  menschlich und beruflich zur Seite zu stehen.
Die Reform erreicht jetzt den letzten Abschnitt der bevorstehenden Fusion mit dem Osservatore Romano- innerhalb eines einzigen Kommunkationssystems des Hl. Stuhls- und der Einverleibung der Vaticanischen Verlagsdruckerei.
Das große Engagement der letzten Jahre im neuen Dikasterium. mit einem Stil offener Zugewandtheit und Zugänglichkeit, der sich unter den Mitarbeitern und den Organisationen der römischen Kurie  gezeigt hat, hat offenbart, daß die Reform der Kirche nicht primär ein Problem von Organigrammen ist sondern eher der Erlangung eines Geistes des Dienens. 
Ich danke Ihnen für Ihre Demut und den tiefen sensus ecclesiae, segne Sie gern und vertraue Sie Maria an."




Das Amt des Assessors ist neu und man könnte denken, daß er "ad hoc" für Msgr. Dario E. Viganò erfunden worden ist. Der Posten des Präfekten war im Lichte dessen, was geschehen ist, inzwischen unhaltbar geworden. Wie hätte das Sekretariat für die Kommunikation nach dem, was da ans Licht gekommen ist , ethish und korrekt die Kommunikation handhaben können?
Auch wenn der Pontifex -wie er es normalerweise tut, nicht dem nachgeben wollte, was von verschiedenen Seiten verlangt wurde- besonder von den Medien der angelsächsischen Welt- wurde er von seinen Mitarbeitern überzeugt, daß ein Rücktritt von Viganò unvermeidlich sei."

Quelle: Stilum Curiae. M. Tosatti   

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.