Sonntag, 27. Mai 2018

Father Hunwicke spricht

auf seinem blog "liturgicanotes" zum Referendum in Ir(r)land.
Hier geht´s zum Original:  klicken

       "FEHLENDE GESICHTER: DIE ENDLÖSUNG"
"Während einiger 15 Jahre haben wir unsere Sommerferien in Irland verbracht; und jedes Jahre habe ich mich gefragt, was es war, was in den Straßen Englands fehlte, wenn wir nach Hause zurück kamen.

Dann fiel bei mir der Groschen. In Knightstown auf der Insel Valentia im County Kerry gab es eine neue und schöne Unterkunft für Menschen mit Down-Syndrom. Wir kannten einige von ihnen und wurden von ihnen jedes Jahre, wenn wir ankamen, freudig begrüßt. Sie waren ein akzeptierter Teil der Gemeinde.

Diese Gesichter fehlten und fehlen auf Englands Straßen. Sie fehlen hier seit
Jahrzehnten. Weil- wissen Sie- solche Gesichter in einem modernen Staat keinen Platz haben.

Genau wie- nach Hitlers mörderischer Deportation von Millionen Juden in die Todeslager- auf den Straßen in Deutschlands Städten und Dörfern Gesichter fehlten.

Leo Varadkar bekommt exstatischen Beifall. Will irgendwer leugnen, daß er den verdient, jetzt wo er die Endlösung des Down-Problems auf den Weg gebracht hat? "

Quelle: Liturgicalnotes, Fr. J. Hunwicke 


  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.