Mittwoch, 2. Mai 2018

M. Tosatti: Das weltliche Problem, das dem Todesurteil gegen Alfie Evans zugrunde liegt. Fortsetzung



Fortsetzung:  (von hier)

Hier geht´s zum Original:  klicken

"Hier nun dagegen was Antonio Marziale, Präsident der Beobachtungseinrichtung für die Rechte Minderjähriger schreibt: 
"Artikel 6, Absatz 1 und 2, der Uno-Konvention für die Rechte der Kinder beinhaltet, daß "die Staaten anerkennen, daß jedes Kind ein inhärentes Recht auf Leben hat und auf jede mögliche Maßnahme, die sein Überleben und seine Entwicklung sicherstellt."

"Die Behandlung die Alfie Evans erfahren hat, zeigt, daß England sich außerhalb dieser Konvention gestellt hat" erklärt der Soziologe Antonio Marziale weiter.
"Gemäß der Anordnung von Artikel 24 der Konvention "erkennen die Staaten das Recht des Minderjährigen an, sich des bestmöglichen Gesundheitszustandes zu erfreuen und von den Möglichkeiten der Medizin und der Rehabilitation zu profitieren. Sie verpflichten sich, zu garantieren, daß keinem Kind das Recht zum Zugang zu diesen Diensten vnerweigert wird."

"Daß Alfies Beatmungsgerät abgeschaltet wurde, ohne den Eltern das Recht zuzuerkennen, medizinische Hilfe, die von Italien angeboten wurde, anzunehmen, zeigt, daß England abweicht"- schließt Marziale-"und deshalb ist es wünschenswert, daß die UNO das Vereinigte Königreich von der Liste der Unterzeichner streicht."

Wir möchten, daß die karrieremachenden Medien-Kleriker das lesen und bedenken. So wie man vielleicht die Tatsache in Frage stellen müßte, daß der "Economist" die Unterstützung des Papstes für Alfie und seine Famlie kritisiert und sich dabei ihrer Argumentation bedient- nämlich der Lüge des "therapeutischen Übereifers" . Den hat es nocht gegeben.

Vielleicht sollten sie auch über diesen Artikel des "Spectators" nachdenken, von dem wir nur den Anfrang übersetzen:

"Der Skandal um Alfie Evans ist in einem Krankenhaus des NHS passiert, das eine lange Geschichte klinischer Verfehlungen hat darunter den größten Skandal des NHS.
Der größte Teil der Medien haben Alfies Fall charakteristischer Unehrlichkeit behandelt, als eine Tragödie, die begann bevor das Kind ins Alder Hey Krankenhaus gebracht wurde.
Aber nach den im Gericht gehörten Zeugnissen der Ärzte des NHS, die Alfie aufnahmen, war die erste Diagnose die einer eher durcschnittlichen Gesundheiszustandes " Virus-Bronchiolotis mit einem möglicherweise langanhaltenden Fieberkramof"
Die nicht diagnostizierte zerebrale Krankheit, von der man sagt, sie habe Alfie getötet, erscheint nicht- jedenfalls nicht bevor in dieses gefährliche Krankenhaus aufgenommen wurde." 

Quelle: Stilum Curiae, M.Tosatti

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.