Sonntag, 30. September 2018

Rorate Caeli zum Gebetsaufruf des Pontifex

Rorate Caeli kommentiert heute den gestrigen Aufruf des Pontifex an alle Katholiken, zum Schutz gegen den "großen Beschuldiger" im Oktober täglich den Rosenkranz, das Sub Tuum und das kleine Gebet an den Hl. Erzengel Michael zu beten.
Hier geht´s zum Original: klicken


"VIGANÒS ANSCHULDIGUNGEN SIND DEM PAPST WIRKLICH UNTER DIE HAUT GEGANGEN. NEUES KAPITEL: DER PAPST BITTET UM GEBETE GEGEN DEN "GROSSEN BESCHULDIGER".

"Vor ein paar Tagen hat Erzbischof Viganò ein neues Statement veröffentlicht, in dem er klar macht, daß es Leute im Vatican gibt, die wissen und die im Besitz von Dokumenten sind, die zeigen, daß er über die Kenntnisse des Papstes bzgl. der Schlechtheit McCarricks und seiner Beförderung zum Königsmacher die Wahrheit sagt.

Er ruft insbesondere Kardinal Ouellet, den Präfekten der Bischofskongregation auf, die Wahrheit bekannt zu machen.

Wie im alltäglichen Leben allgemein und dem gesunden Menschenverstand sehr wohl bekannt ist, hat eine Person, die übler Taten beschuldigt wird, aber ständig nur die Ankläger beschuldigt, etwas zu verbergen. Die Unschuldigen würden alle Maßnahmen ergreifen, um die Wahrheit aufzudecken und zu zeigen, daß sie unschuldig sind oder sie könnten tatsächlich auch schweigen, aber sie wären
normalerweise nicht so aufgerüttelt, daß sie den Ankläger mit abfälligen und indirekten Bemerkungen angreifen.

                                                              *     *     *    *    *

Nein, dieser Papst hat viel zu verbergen, deshalb ist ihm Viganò so unter die Haut gegangen. Also hat der Bischof von Rom -als weiteres Zeichen seines aufgestauten Ärgers -sich heute der großen Tradition (der tägliche Rosenkranz im Oktober endete mit "Sum Tuum Praesidium"  und dem kurzen Gebet an den Hl. Erzengel Michael) angeschlossen, in einem indirekten Versuch, Viganò noch einmal zu beschuldigen, der "große Beschuldiger" (also der Teufel) zu sein oder ein Agent des Teufels: er hat gestern alle Katholiken aufgerufen,  im Oktober täglich  den Rosenkranz, gefolgt von den beiden Gebeten zu beten, 

Das Abschotten geht weiter: wir wissen, daß Sie McCarrick, Danneels und andere gedeckt haben, Franziskus!

Unabhängig von seinen Motiven werden wir natürlich beten: mehr Gebete sind immer gut! Wie werden den Rosenkranz im Oktober jeden Tag beten, wie wir es jeden Tag im Jahr tun, wir werden das "Sub Tuum Praesidium" beten, wir werden das Gebet beten, das nur traditionelle Katholiken durch die Jahrzehnte nach dem Konzil am Leben erhalten haben: Sancte Michael Archangelo: laß die Wahrheit in jedem Land erklingen!

Quelle: Rorate Caeli

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.