Donnerstag, 29. Oktober 2020

China -und kein Ende der Christenverfolgung....

Während Kardinalstaatssekretär Parolin die Christenverfolgung im kommunistischen China leugnet, berichtet CNA von weiteren Angriffen der Volksrepublik auf christliche Gräber und Kirchen im Lande- unter dem Slogan "Sinisierung"

Hier geht´s zum Original  klicken

Unter dem Titel:

"WÄHREND ERNEUERUNG DES ABKOMMENS MIT VATIKAN: CHINA SETZTE CHRISTENVERFOLGUNG FORT" 

Beginnt der Artikel so - ZITAT:

"Gräber von Missionaren mit Bulldozern zerstört – Zehn Gebote durch kommunistische Parolen ersetzt – Christliche Begriffe zensiert.

Während der Vatikan am 22. Oktober sein umstrittenes Abkommen mit China erneuerte, setzte die Volkrepublik ungeniert ihre als "Sinisierung" bezeichneten Maßnahmen gegen Christen und gegen das Menschenrecht auf Religionsfreiheit fort. " (...)
Quelle: CNA

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.