Mittwoch, 3. Februar 2021

Fundstück- Der Peterspfennig

Stefan von Kempis berichtet für vatican-News berichtet.

Hier geht ´s zum Original  klicken

Unter dem Titel:

"VATICAN WILL PETERSPFENNIG VOM SKANDAL-IMAGE BEFREIEN" 

 beginnt der Beitrag so- ZITAT

"In einem Beitrag für eine italienische Zeitschrift versichert Bischof Nunzio Galantino, nach "klaren Vorgaben des Papstes“ werde daran gearbeitet, rund um den Peterspfennig alles "zu rationalisieren und absolut transparent zu machen“. Galantino leitet die päpstliche Güterverwaltung (Apsa).

In seinem Beitrag für die Zeitschrift  "Vita Pastorale“ erinnert der Bischof daran, daß der Peterspfennig im Lauf der Geschichte immer wieder mal in den Ruch des Skandalösen geraten ist. Schon zur Zeit von Pius IX. Ende des 19. Jahrhunderts sei die Liste der Spender "in antiklerikalen Zeitungen erschienen – sicherlich nicht, um sie zu loben“. Das habe darauf gezielt, "die Großzügigkeit der Gläubigen zu entmutigen“. (...)

Quelle: S.v.Kempis, vatican-News

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.