Donnerstag, 18. März 2021

Kardinal Woelki zur Gercke-Studie

Zur großen Enttäuschung der gemischt medialen-klerikalen Mobbing-Gruppe, die gehofft hatte, Kardinal Woelki zumindest virtuell vernichten zu können und ihn umstandlos vorverturteilte, geht aus dem heute veröffentlichten Mißbrauchs- Gutachten hervor, daß der Kölner Erzbischof sich keiner Pflichtverletzung schuldig gemacht hat.

CNA hat den Kardinal interviewt. Hier geht´s zum Original:  klicken  mit dem Titel:

"WERDE DIE NÖTIGEN KONSEQUENZEN ZIEHEN" KARDINAL WOELKI ZU ERGEBNISSEN DER GERCKE-STUDIE".

Quelle: CNA

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.