Sonntag, 21. Oktober 2012

"Möge ihr Zeugnis heute für die ganze Kirche sprechen"

Das sagte der Hl. Vater heute auf dem Petersplatz über die Sieben, die er heute vor 80.000 Pilgern und Gläubigen heiliggesprochen hat.
Unter ihnen, die fast aus allen Kontinenten stammten, waren auch

Die Heilige Anna Schäffer
sie, die aus armen Verhältnissen kam, hatte, um ihren Traum einem Missionsorden beitreten und die dafür erforderliche "Mitgift" aufbringen und als Missionarin in Afrika wirken zu können, als Dienstmagd gearbeitet. Bei dieser Arbeit verunglückte sie und erlitt so schwere Verbrennungen, daß sie für den Rest ihres Lebens ans Bett gefesselt blieb.
Dort fand sie in der inneren Zwiesprache mit dem Herrn heraus, daß das Leiden mit ihm ihre Berufung war.
Zu ihrer heutigen Heiligsprechung sind zahlreiche Bayern aus ihrer Heimatgemeinde und dem Bistum Regensburg angereist.




Der Heilige Pedro Calungsod
war ein 17-jähriger Missionar und Gehilfe des heiligen Pater Diego L. de San Vitores. Beide erlitten den Märtyrertod gemeinsam. Bevor sie starben, hatten sie gerade noch Gelegenheit, sich gegenseitig die Absolution zu erteilen. Ihre Leichen wurden ins Meer geworfen- genau bei den Inseln, die die Jesuiten kurz vorher zu Ehren der Hl. Jungfrau und der spanischen Königin Maria Anna - in Marianen umbenannt hatten.

Im Jahre 1672 im Dorf Tomkom auf der Insel Guam hatten beide den Bewohnern die Frohe Botschaft verkündet. Sie wollten ein neugeborenes Mädchen taufen, woraufhin deren Vater sie mit seiner Lanze und Pfeil und Bogen attackierte. Zeugen berichteten später, Pedro habe die Möglichkeit gehabt zu fliehen, habe aber Pater Diego nicht allein lassen wollen.
Papst Johannes Paul II hatte den Hl.Pedro als Beispiel für alle Jungendlichen selig gesprochen.

Der Heilige Pater G.Berthieu
" Auch wenn ich von Krokodilen gefressen werde, werde ich auferstehen" sagte der Heilige G.Berthieu zu seinen Mördern.
1838 in Frankreich geboren, 1864 zum Priester geweiht, war er zunächst 9 Jahre Vikar , dann trat er in den Jesuitenorden ein, um Missionar zu werden und ging nach Madagaskar.
Für 2 Jahrzehnte widmete er sich dort  der Katechese, dem Besuch der Armen und Leprakranken und der Vorbereitung auf die Heilige Erstkommunion.
In den 80-er Jahren des 19. Jahrhunderts kam es zu politischen Unruhen, Aufständen von Eingeborenen gegen die Franzosen-auch gegen die Geistlichen, deren ausnahmslose Ausweisung verlangt wurde, aber " er ist ein Vater, der seine Kinder nicht allein läßt" sagten seine Schutzbefohlenen.
Als ihr Dorf überfallen wurde, quälten, verhöhnten und verspotteten die Rebellen ihn und forderten ihn auf, seinem "Unterdrückerglauben abzuschwören und aufzuhören, die Leute zu täuschen, dann könne er ihr Anführer werden."
"Das kann ich absolut nicht tun, mein Sohn" entgegnete er ihrem Wortführer- da ziehe ich es vor, zu sterben."
Er wurde von den Rebellen ermordet.
Aus Angst vor der Reaktion der französischen Kolonialherren warfen sie seinen Leichnam in den Fluß  Mananara, in dem es von Krokodilen wimmelte.

Heilige Anna, Heiliger Pedro und Heiliger Pater Berthieu bittet für uns !


Sobald eine englische Übersetzung vorliegt, tauschen wir das Video aus. Auf eine deutsche brauchen wir nicht zu hoffen...

Beim anschließenden Angelus drückte der Hl. Vater den Bewohnern und den Pilgern in Lourdes sein Mitgefühl wegen der regenbedingten schweren Überflutung des Wallfahrtsortes aus und gedachte ihrer im Gebet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.