Montag, 19. November 2012

Heute in Rom

Audienz
Der Hl. Vater hat heute den Präsidenten von Benin Thomas B.Yayi in Audienz empfangen. Es wurde u.a. über den Wert der örtlichen afrikanischen Kulturen und die Wichtigkeit der Kirche für die Erziehung zu Frieden und Versöhnung gesprochen.



Quelle: Radio Vaticana / romereports

Präsentation des neuen Jesusbuches 
Wie Pater Lombardi heute bekannt gab, werden morgen der Präsident des Päpstlichen Kulturrates, Kardinal G. Ravasi und Verleger P.Mieli den dritten Band der Jesus-Trilogie von Joseph Ratzinger-mit dem Titel "Die Kindheit Jesu" der Öffentlichkeit präsentieren.
Außer ihnen werden auch Maria C.Bingemer, Theologiedozentin an der Katholischen Universität Rio de Janeiro und Don G.Costa, Direktor der Libreria Editrice Vaticana an der von Pater F. Lombardi moderierten Präsentation teilnehmen.
Mieli sagte schon heute
" Es ist ein komplexes, reiches Buch, ein sehr überraschendes." Es fänden zur Zeit größere Umwälzungen im Wissen über das konkrete Leben Jesu statt.
"Besonders in diesem Buch" so der Verleger " wird von einem Jesus gesprochen, der unser Zeitgenosse ist, wird nach Jesus, der auch für mich wichtig ist, offen gefragt, ohne daß man bei jedem Schritt auf ein Hindernis stößt."
"Über den Inhalt sage ich noch nichts, ich bin nur der Verleger und in diesem Haus werden Geheimnisse besser gehütet als im Fall Petraeus."



Er gab allerdings bekannt, daß die neue Enzyklika des Hl. Vaters, die der bereits im Sommer in Castel Gandolfo fertig schrieb, in der Fastenzeit des Jahres des Glaubens 2013 veröffentlicht wird.
Dieser Zeitpunkt sei  auch gewählt worden , damit sich die Erscheinungstermine beider Werke nicht überschnitten. Das Jesusbuch sei prädestiniert, einer der Weihnachtsbestseller dieses Jahres zu werden.

Die neue Enzyklika sei ein weiterer und entscheidender Schritt auf dem für dieses Pontifikat so charakteristischen Weg, auf dem der Hl. Vater die Kirche zu ihren Gründungsprinzipien zurückführen möchte.
Der Theologenpapst wolle besonders im Jahr des Glaubens der Kirche seine Gedanken, was es bedeutet heute Christ zu sein, welche Rolle das Leben der Menschen in einer krisengeschüttelten Welt spiele und welches der Wert der christlichen Wahrheit, die an das österliche Geheimnis gebunden ist, sei.
Ein Text, den man als Krönung für dieses Jahr betrachten kann, sowohl als Grundlage für die Meditation als auch als Vermächtnis für die kommenden Generationen.

Quelle VaticanInsider /Galeazzi


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.