Freitag, 17. August 2018

Kardinal Burke widerspricht Pater Rosica

Claire Chrétien berichtet bei LifeSiteNews über das Interview, das Kardinal Burke Raymond Arroyo bzgl. der kontroversen Äußerungen von Fr.T.Rosica über Papst Franziskus und seine Amtsführung gegeben hat.
Hier geht´s zum Original:  klicken

"UNSINN": KARDINAL BURKE WEIST FR. ROSICAS AUSSAGE ZURÜCK, DASS FRANZISKUS ÜBER DER SCHRIFT STEHT."
Kardinal Raymond Burke hat dem Vatican-Berater Fr.Thomas Rosica bei EWTN "The World Over Thursday night" widersprochen.

"Der umstrittene Basilianer-Priester hat kürzlich behauptet, daß die Kirche unter Papst Franziskus "offen regiert wird-eher durch ein Individuum als durch die Autorität der Schrift allein oder auch durch ihre eigenen Diktate von Tradition plus Schrift."

"Das ist Unsinn" sagte Kardinal Burke, der frühere Präfekt der Apostolischen Signatur- dem Obersten Gericht des Vaticans, zu seinem Gastgeber Raymond Arroyo.

"Unsere Kirche ist tatsächlich in eine neue Phase eingetreten" schrieb Rosica " mit dem Erscheinen des ersten Jesuiten-Papstes, wird sie jetzt eher offen von einem Individuum geleitet als durch die Autorität der Schrift allein oder auch durch ihre eigenen Diktate von Tradition plus Schrift."

Burke jedoch erwidert:
"Jesus Christus ist das Haupt des mystischen Leibes der Kirche und Jesus Christus kommt durch die Hl. Schrift zu uns, durch die Tradition der Kirche. Wir lieben die Schriften. Wir lieben die Wahrheitm wie sie uns vom Lehramt der Kirche gelehrt wird, weil wir Jesus Christus lieben und er auf diese Weise zu uns spricht."

Das Oberhaupt der Kirche ist nie eine Person- sondern jemand, der im Namen Jesu Christi und in Treue zur Tradition handelt," erklärte der Kardinal. "So wurde der Römische Pontifex immer verstanden, daß....er die Fülle der Macht hat, die Glaubenswahrheiten, die Schönheit der Hl. Liturgie und das Gut ihrer Disziplin zu bewahren und weiter zu geben, nicht die Kirche als eine Art selbsternannter Autokrat zu regieren."

Burke sagte, daß den Papst auf diese Weise zu beschreiben "ein sehr schlechter Dienst am [Papst]-Amt ist."

Rosica, der Salt & Light-TV leitet ist ein Kommunikationsberater des Vaticans. Er hat eine Geschichte darin fragwürdige Statements abzugeben."

Quelle: LifeSiteNews, C. Chrétien, Kard. R. Burke

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.