Donnerstag, 19. September 2019

Fundstück

"Die Tagespost" berichtet über die Sorgen, die sich der Bischof von Eichstätt, Gregor Maria Hanke über die möglichen Folgen eines "synodalen Sonderweges" der DBK macht.
Hier geht´s zum Original:  klicken

Unter dem Titel:

"Hanke zum "Synodalen Weg": Einheit der Kirche auf dem Spiel"
beginnt der Beitrag so:-Zitat:

"Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke sieht die Gefahr, daß der „Synodale Weg“ die Einheit der Kirche aufs Spiel setzten könnte. „Ich kann nur hoffen, daß dieser Weg uns nicht auseinanderdividiert“, mahnt Hanke im Interview mit der Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt (Sonntag). Die Einheit sei ein hohes Gut und es gelte, sie zu wahren. 
Nachdem sich der Streit zwischen den deutschen Bischöfen und dem Vatikan um den geplanten synodalen Reformprozess in den vergangenen Tagen verschärft hatte, fordert der Eichstätter Bischof das „offene Gespräch“ und die Bereitschaft, sich „mit den aus Rom vorgetragenen Bedenken“ sachlich auseinanderzusetzen."
(...)

Quelle: Die Tagespost, 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.