Samstag, 17. Oktober 2020

Eines schickt sich nicht für alle...oder wie Papst Franziskus mit den Corona-Regeln umgeht.

Sandro Magister befaßt sich bei Settimo Cielo noch einmal mit dem Umgang des amtierenden Pontifex mit den Corona-Regeln.   Hier geht´s zum Original:  klicken

"ANTIVIRUS-REGELN. DER PAPST BEREUT, ABER NUR EIN BISSCHEN" 

Schluß mit den Menschenmengen und den Handküssen im Vatican? Ja und nein, gemessen an dem, was letzten Mittwoch bei der Generalaudienz passiert ist.

Papst Franziskus muß sich vorige Woche von den Vorwüfen von Settim Cielo und dann von der Tageszeitung n"Libero" getorffen gefühlt haben. 

Im Original folgt hier ein Foto mit der Unterschrift :"Franziskus, was tun Sie?"  

Zum Zeitpunkt des Abscheidsgrußes hat er von seinen Papieren aufgesehen und folgendes gesagt:

"Ich würde es gern wie immer machen, herunterkommen, näher zu euch, um euch zu begrüßen, aber mit den neuen Vorschriften, ist es besser Abstand zu wahren. Auch an die Kranken einen herzlichen Gruß von hier. Ihr seid in vorsichtigem Abstand, wie man es machen soll. Aber wenn ich herunterkomme. kommte es vor. daß alle kommen und sich dort versammeln: und das Problem ist. daß eine Ansteckungsgefahr besteht. So können wir- jeder mit Maske und Abstand- mit den Audienzen weitermachen. Entschuldigt mich, wenn ich euch heute aus der Ferne grüße, aber ich glaube, daß, wenn wir alle- wie gute Bürger- die Vorschriften der Verantwortlichen befolgen, das dabei hilft, der Pandemie ein Ende zu bereiten." 

Am Ende der Audienz - hat der Papst die Leute tatsächlich aus der Fern gegrüßt, von sehr weit, um sich dann sofort anschließend zu einer Seitentür zu begeben. Ohne dieses Bad in der Menge, das immer ein fixer Programmpunkt bei seinen öffentlichen Auftritten ist.

Folgt im Original wieder ein Foto

Bevor er aber drei oder vier Prälaten per Du begrüßte hat Franziskus nicht versäumt. sie festzuhalten und sich die Hände küssen zu lassen- ohne Maske- wie er es seit Beginn der Pandemie unbeirrt immer getan hat.

Folgt ein Foto von einem päpstlichen Händedruck für einen Bischof- beide ohne Maske

Nicht einmal in der Menge gab es eine minimale, vorsichtige Anwendung der Abstandsregel, wie man auf dem folgenden Foto aus der offiziellen Videoaufzeichnung der Generalaudienz sehen kann. 

             

Quelle: S. Magister, Settimo Cielo

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Posten eines Kommentars erteilen Sie die nach der DSGVO nötige Zustimmung, dass dieser, im Falle seiner Freischaltung, auf Dauer gespeichert und lesbar bleibt. Von der »Blogger« Software vorgegeben ist, dass Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie diese angeben, ebenfalls gespeichert wird. Daher stimmen Sie, sofern Sie Ihre email Adresse angeben, einer Speicherung zu. Gleiches gilt für eine Anmeldung als »Follower«. Sollten Sie nachträglich die Löschung eines Kommentars wünschen, können Sie dies, unter Angabe des Artikels und Inhalt des Kommentars, über die Kommentarfunktion erbitten. Ihr Kommentar wird dann so bald wie möglich gelöscht.