Montag, 13. November 2017

Fundstück: Antwort eines Pfarrers an einen anonymen Wandgestalter

Gefunden haben wir es auf der website aleteia. Hier geht´s zum Fundstück:   klicken
Der wackere Pfarrer von San Michele Arcangelo [sic] e Santa Rita hat dem anonymen Dekorateur einer Wand in seiner Pfarrei öffentlich auf seine pro-Abtreibungs-Parole geantwortet. Aleteia hat diese lesenswerte Antwort veröffentlich ( Grazie!) :

"Lieber anonymer Wandschreiber,
es tut mir leid, daß Du nicht dem Beispiel Deiner Mutter folgen konntest. Sie hatte Mut. Sie hat Dich empfangen, ihre Schwangerschaft durchlebt und hat Dich geboren.
Sie hätte Dich abtreiben können. Aber sie hat es nicht getan. Sie hat Dich gestillt und ernährt, Dich gewaschen und gekleidet. Und jetzt hast Du ein Leben und Freiheit.
Eine Freiheit, die Du nutzt, um uns zu sagen, daß es besser wäre, wenn auch Menschen wie Du nicht in dieser Welt wären.
Es tut mir leid, aber ich bin nicht einverstanden. Und ich bewundere Deine Mutter sehr, weil sie mutig war. Und es ist immer noch Zeit, weil sie- wie jede Mutter- stolz auf Dich ist, auch wenn Du Dich schlecht benimmst, weil sie weiß, daß es in Deinem Inneren etwas Gutes gibt, daß nur herauskommen müßte.
Abtreibung ist die "Sinnlosigkeit" von allem. Und es ist der Tod, der das Leben besiegt.
Es ist die Angst, die über ein Herz siegt, das aber kämpfen und leben will, nicht sterben.
Als ob es ein einfaches Recht wäre, auszuwählen, wer das Recht hat, zu leben und wer nicht.
Es ist eine Ideologie, die über die Menschlichkeit siegt, der sie Hoffnung nehmen will.
Jede Hoffnung.
Ich bewundere jene Frauen, die trotz tausend Schwierigkeiten den Mut haben, weiterzumachen. Du hast offensichtlich keinen Mut. Weil Du anonym bleibst.
Und wo wir schon dabei sind, würde ich Dir auch gern sagen, daß  wir in diesem Quartier schon genügend Probleme haben und keine Leute brauchen, die Wände beschmutzen und das bißchen Schöne ruinieren, das uns geblieben ist.
Möchtest du beweisen, daß du mutig bist? Mach die Welt besser statt sie zu zerstören. Hilf uns dabei, die Schmerzen ihres Leidens zu lindern. Und gib Leben anstatt es zu nehmen!
Das sind die wahren Mutigen.
Glücklicherweise gibt es in unserem Quartier, das Duzerstören möchtest, viele mutige Leute.
Die auch Dich lieben können, der Du nicht weißt, was du schreibst."
Don Andrea"

Quelle: aleteia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen